Rufen Sie uns an
+49 2244 9278850
Senden Sie eine eMail
info@agilecc.de

SAFe Implementation Roadmap

Apr 23, 2021 SAFe
SAFe Implementation Roadmap 5.1 Icon

Diese Darstellung der SAFe Implementation Roadmap besteht aus einer Übersichtsgrafik und einer 12-teiligen Artikelserie, die eine Strategie und eine geordnete Reihe von Aktivitäten beschreibt, die sich bei der Implementierung von SAFe als erfolgreich bewährt haben.

Viele Führungskräfte sind stolz darauf, die Richtung auf höchster Ebene vorzugeben und sich aus den Details herauszuhalten. Aber eine Führung, die sich aus dem großen Ganzen heraushält, wird in einer Veränderungssituation wahrscheinlich nicht funktionieren, denn der schwierigste Teil der Veränderung – der lähmende Teil – liegt in den Details. Jede erfolgreiche Veränderung erfordert eine Übersetzung von mehrdeutigen Zielen in konkrete Verhaltensweisen. Um einen Wechsel zu vollziehen, müssen Sie die entscheidenden Schritte skripten.

Dan and Chip Heath, Switch: How to Change Things When Change Is Hard

Das Erreichen von Business Agility und den Vorteilen von Lean-Agiler Entwicklung im skalierten Maßstab ist kein triviales Unterfangen, daher ist SAFe auch kein triviales Framework. Bevor die Vorteile von SAFe genutzt werden können, müssen Organisationen ein Lean-Agile Mindset annehmen sowie die Lean-Agilen Prinzipien verstehen und anwenden. Sie müssen Value Streams und Agile Release Trains (ARTs) identifizieren, ein Lean-Agile Portfolio implementieren, Qualität integrieren und die Mechanismen für Continuous Value Delivery und DevOps etablieren. Und natürlich muss sich auch die Kultur weiterentwickeln.

Basierend auf bewährten organisatorischen Change-Management-Strategien beschreibt die Grafik mit der SAFe Implemention Roadmap und die zugehörige Artikelserie die Schritte oder “critical moves”, die ein Unternehmen umsetzen kann, um SAFe geordnet, zuverlässig und erfolgreich zu implementieren.


Details

Um die gewünschte organisatorische Veränderung zu erreichen, muss das Leadership “die kritischen Schritte skizzieren”, wie es Dan und Chip Heath (siehe Quellenhinweis im obigen Zitat) beschrieben haben. Wenn es darum geht, diese kritischen Schritte für die Einführung von SAFe zu identifizieren, haben Hunderte der weltweit größten Unternehmen diesen Weg bereits beschritten, und es haben sich erfolgreiche Einführungsmuster herauskristallisiert.
Ein ziemlich standardisiertes Muster ist in der folgenden Abbildung dargestellt.

SAFe Implementation Roadmap 5.1
SAFe Implementation Roadmap 5.1

Obwohl keine zwei Implementierungen identisch sind und es selten eine perfekte Schritt-für-Schritt-Implementierung in einem Unternehmen gibt, wissen wir, dass Unternehmen, die die besten Ergebnisse erzielen, in der Regel einem ähnlichen Weg folgten, wie er in der SAFe Implemention Roadmap dargestellt ist.
Sie umfasst die folgenden 12 Schritte:

  1. Erreichen des Tipping Point
  2. Lean-Agile Change Agents ausbilden
  3. Schulung von Führungskräften, Managern und Leitern
  4. Erstellen eines Lean-Agile Center of Excellence
  5. Identifizieren von Wertströmen und ARTs
  6. Erstellen des Implementierungsplans
  7. ART-Einführung vorbereiten
  8. Schulung der Teams und Einführung der ART
  9. ART-Ausführung coachen
  10. Weitere ARTs und Wertströme einführen
  11. Ausweitung auf das Portfolio
  12. Beschleunigen

Dieser Artikel dient als Ausgangspunkt, um diese Schritte im Detail zu erforschen und zu verstehen, wie sie auf spezifische Implementierungen angewendet werden können.

NOTIZ: Die Artikel werden nach und nach in deutscher Sprache ergänzt, abonnieren sie unseren Blog.

Karsten Klopmann

Agilist, Agile Coach, Trainer, Certified SAFe® Program Consultant (SPC), inkl. aller Enablements und Certified SAFe® Release Train Engineer (RTE). Zudem bin ich Dozent für Agilität an der TH Bingen. Die ACC Agile Competence Center GmbH ist zudem Bronze-Partner der SAI Inc.

Produkte schnell und effektiv zu entwickeln, mit gesundem Menschenverstand, ist für mich schon jeher ein Anliegen. Scrum hat mir dazu schon sehr bald den passenden Rahmen geboten. Seit 1999 selbständig, bin ich seit seit mehr als 16 Jahren als Agile Coach, SPC, Scrum Master, Product Owner in skalierten Projekten >2.500 Kolleginnen/Kollegen tätig und es bereitet mir jedes Mal Freude zu sehen wie sich Teams und Unternehmen weiterentwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.